Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen

  • Anzeigen
  • fng MAGAZIN – Food · Nonfood · Getränke · Tobacco

    Das fng MAGAZIN ist der unabhängige Markenmonitor für den Lebensmittelhandel. Es versteht sich als das Forum qualitätsorientierter und unverwechselbarer Markenhersteller.

    Ausgabenarchiv

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Aktuelle Ausgabe
    Aus unserem Themenheft "Bio Green Nature":

    Bio nimmt zunehmend an Fahrt auf

    Die Pandemie hat einiges verändert in unserer Gesellschaft, zwangsläufig. Wir konnten nicht mehr Restaurants besuchen, also mussten wir unsere Mahlzeiten zu Hause gestalten. Und dabei geschah Merkwürdiges: Viele wurden nachdenklicher angesichts der Furcht vor Corona, achteten bei der Ernährung stärker als früher auf die Gesundheit, kochten nachhaltiger. Das Ergebnis war verblüffend. Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland haben 2020 so viele Bio-Frischprodukte gekauft wie niemals zuvor. Besonders die Nachfrage nach Bio-Gemüse und Bio-Fleisch rauschte in die Höhe. Anderthalbmal so viel Bio-Rindfleisch und –Geflügel kauften die Verbraucher hierzulande als im Vorjahr. Bei Bio-Schweinefleisch konnte das Angebot die Nachfrage nicht einmal decken. Es musste Öko-Ware aus dem Ausland herangeschafft werden.

    Anzeigen

    Tatsächlich nimmt Bio zunehmend an Fahrt auf. Mehr als 8.000 Betriebe entschieden sich in den vergangenen fünf Jahren, auf Öko-Landwirtschaft umzustellen. Viele Höfe setzten dabei auf einen Bio-Verband und nutzten dessen Stärke, Beratung, Vermarktung und Gewicht gegenüber der Politik. Insgesamt also stellten die Betriebe in diesem Zeitraum 67.598 Hektar auf die besonders hohen Standards der Bio-Verbände um. Damit einhergehend entwickelte sich auch die Herstellung von Öko-Lebensmitteln hervorragend. Mittlerweile sorgen 16.281 Bio-Produzenten vor allem auch im ländlichen Raum aber auch um die Ballungszentren herum für gute, sichere Arbeitsplätze und vielfältige Bio-Nahrungsmittel. In dieser Zahl enthalten sind 3.351 Betriebe, die in den letzten fünf Jahren in die Bio-Produktion eingestiegen sind, ein Zuwachs von satten 26 Prozent. Der Bio-Markt in Deutschland wuchs 2020, also der Hochzeit der Pandemie, auf insgesamt 15 Milliarden Euro. Damit gaben die Menschen in unseren Grenzen 22 Prozent mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus als 2019.
    Die großen Verkaufshits waren Öko-Fleisch sowie Mehl, Obst und Gemüse mit Zuwächsen von bis zu 70 Prozent bei Bio-Geflügel und 25 Prozent bei Bio-Obst. Öko legte damit ungefähr doppelt so stark zu wie der Lebensmittelmarkt insgesamt.
    Bei dieser – zugegeben – fabelhaften Entwicklung darf natürlich nicht verschwiegen werden, dass in den vergangenen fünf Jahren auf 12.000 Höfen im Lande die Lichter ausgingen und dass sich der Bio-Anteil am gesamten Lebensmittelmarkt bei gerade mal 6,4 Prozent bewegt. Dennoch: Tendenz steigend!

    Den ganzen Artikel lesen Sie in unserem aktuellen Themenheft!

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Copyright 2021 by Dr. Harnisch Verlag