Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen

  • Anzeigen
  • fng MAGAZIN – Food · Nonfood · Getränke · Tobacco

    Das fng MAGAZIN ist der unabhängige Markenmonitor für den Lebensmittelhandel. Es versteht sich als das Forum qualitätsorientierter und unverwechselbarer Markenhersteller.

    Ausgabenarchiv

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Aktuelle Ausgabe
    Innovativ und modern wie eh und je:

    Ein traditionsreiches Familienunternehmen feiert 150. Geburtstag

    In der Bundesrepublik Deutschland waren es immer die gut geführten Familienbetriebe, die ganz wesentlich zum großen Erfolg der Wirtschaft beitrugen. Das hat sich bis heute nicht geändert. Ein geradezu vorbildlich geführtes Unternehmen aus der Lebensmittelbranche, das diese ökonomische Realität untermauert, ist die Großbäckerei Mestemacher mit ihrem zentralen Sitz in Gütersloh.

    Anzeigen

    Die Firma feiert in diesem Jahr 150. Geburtstag. Ihre Geschichte zeigt exemplarisch auf, wie familiärer Zusammenhalt, Tradition, gut kalkulierte Risikobereitschaft und Ideenreichtum mit Mut zu neuen Wegen aus einem kleinen Betrieb des Jahres 1871 ein bestens aufgestelltes Unternehmen im Jahre 2021 machen konnte, mit hervorragenden Prognosen für die Zukunft.

    Zur Mestemacher Gruppe gehören heute neben dem traditionsreichen Stammsitz in Gütersloh die Modersohns`Mühlen- und Backbetrieb GmbH in Lippstadt, die polnische Tochtergesellschaft Benus Spólka z.o.o. in Poznan und die Aerzener Brot- und Kuchen GmbH in Niedersachsen. Alle vier Betriebe sorgten im vergangenen für einen Netto-Umsatzrekord von 147,4 Millionen Euro, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um satte 16 Prozent. 2020 hat das Unternehmen 3,9 Millionen Euro investiert, in diesem Jahr sollen es sogar 8,2 Millionen sein. Gedacht ist dieser Einsatz für weitere Vorteile bei Produktqualitäten, Automatisierung, Rationalisierung, Kapazitätserweiterung sowie Humanisierung der Arbeit.

    Basis des Erfolgs liegt in Brotkreationen, die ungeöffnet sehr lange haltbar sind

    Die Story des Aufstiegs von Mestemacher begann 1985, als die Brüder Fritz und Albert Detmers, Inhaber einer ebenfalls traditionsreichen Brotbäckerei in Bielefeld, die Fabrik Mestemacher übernahmen. Die Basis des Erfolgs liegt nach wie vor in der Herstellung von Brotkreationen, die ungeöffnet sehr lange haltbar sind. Das gelingt deshalb, weil sie in verpacktem Zustand pasteurisiert werden. Das bedeutet, sie werden bei niedrigen Temperaturen erhitzt und auf diese Weise keimfrei gemacht. So bleiben sie sechs Monate lang genussfrisch, in Dosen sogar ein ganzes Jahr. Außerdem setzt Mestemacher seit geraumer Zeit auch auf kleinere Verpackungseinheiten. Damit wird der demographischen Entwicklung in der industriellen Gesellschaft Rechnung getragen. Die Bevölkerung wird älter, die Zahl der Singles wächst, die Mehr-Personen-Haushalte werden seltener. Deshalb hat das Unternehmen eine ganze Serie von kleineren Brotformaten in 250 Gramm- oder 300 Gramm-Packungen aufgelegt, die bei Handel und Konsumenten großen Anklang finden. Denn kleinere Einheiten werden rasch verzehrt, liegen zu Hause nicht lange rum und können somit nicht verderben.

    Den ganzen Artikel finden Sie in der fng 2!

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Copyright 2021 by Dr. Harnisch Verlag