Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen

  • Anzeigen
  • fng MAGAZIN – Food · Nonfood · Getränke · Tobacco

    Das fng MAGAZIN ist der unabhängige Markenmonitor für den Lebensmittelhandel. Es versteht sich als das Forum qualitätsorientierter und unverwechselbarer Markenhersteller.

    Ausgabenarchiv

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Aktuelle Ausgabe
    Aus der aktuellen fng-Ausgabe:

    Science Fiction ist in der Realität angekommen

    Vor einigen Jahren waren sie schon mal da, die kleinen Kistchen auf sechs Rädern, die aussehen wie eine Kühlbox für den Strand. Sie rollten im Schritttempo über Bürgersteige und transportierten Waren: Lieferroboter. Hamburg war damals Vorreiter.

    Anzeigen

    Der Paketdienst Hermes, eine Tochterfirma vom in der Hansestadt ansässigen Otto Versand, ließ die Mini-Roboter mit Produkten gefüllt autonom zu den Empfängern rollen. Und die Pizzakette Domino´s brachte mit den selbstfahrenden Boxen ihre Kreationen zu den Empfängern. Seinerzeit folgten ihnen stets Mitarbeiter der Firma, um helfend einzugreifen, falls mal was schiefgehen sollte. Doch nach der mehrmonatigen Probeaktion wurde es still um die wie mit Geisterhand gesteuerten Fahrzeuge. Die Vision, dass schon bald tausende von selbstständig navigierenden Mini-Lieferanten durch die Städte rumpeln sollten, galt zumindest als verfrüht.

    Doch nun sind die Lieferroboter wieder zurück. In den USA und China fahren sie allein durch die Straßen, und auch in Deutschland gibt es ernstzunehmende Versuche, die selbst rollenden Kistchen mit Klappdeckel wirtschaftlich nutzbar zu machen. Der Kunde bestellt über eine App auf seinem Handy in einem Supermarkt zum Beispiel Butter, Käse, Schinken, Marmelade und aus der Non-Food-Abteilung zwei T-Shirts und ein Bund Socken. Alle Waren werden in die Box gelegt, die Daten des Kunden eingegeben und schon macht sich der Lieferroboter auf den Weg zur Adresse des Bestellers. Und wenn das T-Shirt nicht passt, kann es als Retoure zurück ins Kistchen gelegt werden und landet später sicher beim Versender. Gesteuert wird der Roboter über GPS und kann sich in einem Radius von sechs Kilometern bewegen. Durch eingebaute Kameras und Sensoren können die emsigen Lieferanten Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen. Auch Fahrradwege und Straßen überqueren sie mit dieser ausgefeilten Technik erstaunlich sicher. Mithilfe ihrer flexiblen Hinterachse meistern sie sogar 15 Zentimeter hohe Bordsteine. Hell leuchtendes LED-Licht sorgt dafür, dass Fußgänger und Radfahrer die kleinen Boxen, die übrigens diebstahlsicher verschlossen sind, schon von Weitem bestens erkennen und ihnen mühelos ausweichen können. Das alles ist also keine Utopie mehr!

    Lesen Sie den ganzen Artikel in der fng4.

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Copyright 2021 by Dr. Harnisch Verlag