Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen
  • Anzeigen
  • Getränke! Technologie & Marketing

    Wir bieten fundierte Hintergundberichte, Analysen und Reportagen sowie Kommentare. Einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der industriellen Getränkeherstellung

    Weitere Infos zum Magazin

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    zur aktuellen Ausgabe
    Messe Düsseldorf GmbH

    Clean Labelling

    Einer von zwei Kunden liest die Zutatenliste auf der Verpackung.

    Anzeigen
  • Es ist ein weltweiter Trend: Verbraucher legen vermehrt Wert auf nachhaltige Produkte und nährstoffreiche Lebensmittel und Getränke. Und dies nicht nur in Hinblick auf Zutaten. Auch die Verpackungen sollen Umweltschutzaspekten entsprechen und frei von gesundheitsschädigenden Stoffen sein. Die Verpackung rutscht dadurch immer mehr in den Fokus.

    Glas schützt das Aroma
    Nicht nur, was getrunken wird, spielt für viele Verbraucher heutzutage eine Rolle. Auch die Ansprüche an die Verpackung wachsen. Nährstoffe sollen erhalten bleiben und der Inhalt der Verpackung vor Lichteinflüssen geschützt werden. Außerdem erwarten laut einer Trendumfrage aus dem Jahr 2018 etwa drei Viertel der Lebensmitteleinkäufer, dass der Geschmack der Produkte durch das verwendete Verpackungsmaterial nicht beeinträchtigt wird. Mehr als 90 Prozent gehen davon aus, dass Glasflaschen das Aroma nicht beeinflussen; von Kunststofflaschen glauben das immerhin über die Hälfte aller Befragten.

    Trend Clean Labelling
    Außerdem entscheiden sich Verbraucher bewusst für oder gegen Produkte und Verpackungen in Bezug auf verantwortungsvolles Essverhalten sowie hinsichtlich ihrer ethischen Maßstäbe. Das hat eine Untersuchung des Forschungsinstituts Innova Market Insights aus dem Jahr 2017 gezeigt. Demnach liest die Hälfte aller amerikanischen, britischen und deutschen Verbraucher die Zutatenliste auf der Lebensmittelverpackung. Sieben von zehn Kunden in den USA und Großbritannien möchten die Inhaltsstoffe kennen und verstehen.

    Unverständliche und verwirrende Kennzeichnungen lehnen sie ab und entscheiden sich gegen einen Produktkauf. Die Prognosen gehen aber noch einen Schritt weiter: Das Trendforschungsunternehmen Mintel geht davon aus, dass Verbraucher zukünftig noch stärker von der Industrie Transparenz und Rückverfolgbarkeit der Lebensmittelprodukte einfordern wird. Für die Verpackungsbranche und den ihr angeschlossenen Unternehmen ist das keine Neuigkeit. Nachverfolgbarkeit und Transparenz über die gesamte Prozesskette sind Anforderungen für die sie bereits zahlreiche Lösungen gefunden hat.

    Ethische Entscheidung
    Auch ethische Maßstäbe werden dem Lebensmitteleinkäufer immer wichtiger. Folglich sind ethische Produktaussagen bei Neuentwicklungen im Lebensmittel- und Getränkebereich in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Gleichzeitig nimmt damit auch die kritische Beurteilung von sogenannten Greenwashing-Aussagen auf Produktverpackungen seitens Verbraucherschutzorganisationen und in der Öffentlichkeit zu. Markenunternehmen tun gut daran, Slogans und Produktaussagen gut zu prüfen, bevor sie sie auf die Verpackung drucken.

    Über 90 Prozent der Verbraucher denken, dass Glasflaschen das Aroma nicht beeinflussen –womit sie richtig liegen, denn das Material ist inert und geht keine Wechselwirkung mit dem Inhalt ein. (Foto: fotolia.com/industrieblick)

    www.interpack.de

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Diese Magazine könnten Sie auch interessieren:

    Copyright 2020 by Dr. Harnisch Verlag