Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen
  • Anzeigen
  • Getränke! Technologie & Marketing

    Wir bieten fundierte Hintergrundberichte, Analysen und Reportagen sowie Kommentare. Einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der industriellen Getränkeherstellung

    Ausgabenarchiv

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Aktuelle Ausgabe
    Jung Process Systems GmbH

    Neue wirtschaftliche Pumpen-Baugröße

    Anzeigen
  • Die hygienischen HYGHSPIN-Schraubenspindelpumpen aus Edelstahl haben in den letzten zehn Jahren einen festen Platz in der Getränkeindustrie erobern können. Wenn, wie in der Getränkeindustrie, Flexibilität gefragt ist, bieten HYGHSPIN-Schraubenspindelpumpen von Jung Process Systems die ideale Lösung. Als Universalpumpe können sie Medien unterschiedlichster Viskositäten schonend fördern. Hefen, Treber, gefrorene oder stückige Fruchtsaftkonzentrate, Sirupe oder hocherhitzte Flüssigzucker sind für die HYGHSPIN-Schraubenspindelpumpen ebenso wenig ein Problem wie niedrigviskose Reinigungsflüssigkeiten während des CIP-/SIP-Prozesses. So lassen sich beispielsweise auch häufige Produktwechsel effizient durchführen.

    Die Baureihe der HYGHSPIN Pumpen umfasste bisher Förderleistungen mit einem Volumenstrom von 20 m3/h und einem Förderdruck von 20 bar bis zu einem Volumenstrom von 300 m3/h und einem Förderdruck von 35 bar. Die neue HYGHSPIN 105 erfüllt einen speziellen Bedarf, denn sie ist für Volumenströme bis zu 180 m³/h bei niederviskosen Produkten und für Differenzdrücke bis zu 20 bar konzipiert. Wie bei den anderen Baugrößen der HYGHSPIN Baureihe stehen unterschiedliche Förderschraubengeometrien zur Verfügung, um eine optimale Lösung für den individuellen Einsatzfall zu finden. Die HYGHSPIN 105 ist in platzsparender bauweise sowie mit freiem Wellenende erhältlich. „Im Gegensatz zu vielen anderen Pumpen sind bei HYGHSPIN-Modellen alle medienberührenden Teile komplett aus Edelstahl-Vollmaterial gespant und nicht aus Gussteilen gefertigt.“, erläutert Vertriebsleiter Henning Grönwoldt-Hesse. „Mit den so erzielten riss- und fehlstellfreien Bauteilen werden Produktablagerungen vermieden und die vollständige Reinigung gewährleistet.“ Die totraumfreie Konstruktion und die Lage der Wellendichtungen im vollen CIP-Reinigungsstrom sind ebenfalls Merkmal des Hygienic Designs.

    Grönwoldt-Hesse führt weiter aus: „Gerade in der Getränkeindustrie werden häufig mobile Pumpen eingesetzt. Hier ist die HYGHSPIN ein echter Alleskönner. Sie ist kompakt und in robuster Blockbauweise konstruiert und benötigt nur eine kleine Grundplatte. Als mobiles Aggregat erfüllt sie an verschiedenen Standorten vielfältige Aufgaben im Produktionsprozess. Da Motor und Pumpenwelle durch Formschluss zueinander zentriert sind, werden Probleme durch eine nicht korrekt ausgerichtete Kupplung ausgeschlossen.“ Die Bauteile werden in der eigenen Fertigung in Kummerfeld bei Hamburg gespant und montiert. Dank einer ungewöhnlich großen Fertigungstiefe und hoher Lagerkapazitäten lassen sich auch individuelle Kundenwünsche in vergleichsweiser sehr kurzer Zeit realisieren.

    Abb.: HYGHSPIN-Treppe mit der neuen HYGHSPIN 105 von Jung Process Systems. Foto: JPS

    www.jung-process-systems.de 


    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Diese Magazine könnten Sie auch interessieren:

    Copyright 2022 by Dr. Harnisch Verlag