Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
      • en
  • Anzeigen
    Anzeigen

    HYGIENE Report

    ist das Forum für Qualitätssicherung in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

    Ausgabenarchiv

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Aktuelle Ausgabe
    Hotmobil

    Reinigung/Desinfektion mit Hilfe mobiler Heiz- und Dampfzentralen

    Anzeigen

    Die mobile Dampfzentralen gibt es in je nach Leistungsgröße im Anhänger oder im Container. (Bildquelle: Hotmobil Deutschland GmbH)

     

    Mobile Mietdampfzentralen sind eine kurzfristig verfügbare, platzsparende und wirtschaftliche Alternative für die Dampferzeugung. Sie kommen zum Einsatz bei Ausfall, Umbau oder Revisionsarbeiten an der stationären Dampfversorgung oder bei erhöhtem Bedarf an Dampf im Produktionsprozess.

    Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für mobile Dampfzentralen
    Besonders in der Lebensmittelindustrie gibt es für mobile Dampfzentralen viele Einsatzmöglichkeiten: sei es zur Versorgung von Reinigungsanlagen, Sterilisierung von Abfüllanlagen, Schläuchen und Förderbändern oder als Heizmedium für schonende Produktionsabläufe. Hierfür bietet die Mietflotte von Hotmobil, dem Vermietungsspezialisten für mobile Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen, Lösungen in allen Leistungsklassen. Der fahrbare Schnelldampferzeuger STEAMMOBIL MDZ 600 auf einem Tandemanhänger ist einmalig in der Mietbranche und verfügt über eine Leistung von bis zu 600 kg/h. Die kompakte Bauweise bietet höchste Flexibilität und schnelle Verfügbarkeit. Die Dampfzentralen im Container mit einer Leistung von bis zu 16.000 kg/h runden das Angebot nach oben ab.

    Thermische Desinfektion mit mobilen Heizzentralen
    Für eine thermische Desinfektion muss die gesamte Trinkwasser-Installation inklusive aller Zapfstellen mindestens drei Minuten mit 70°C heißem Wasser gespült werden. Da in der Regel die fest installierten Trinkwassererwärmer für diese Leistung nicht ausgelegt sind, stellt der Einsatz einer mobilen Heizzentrale eine sinnvolle Lösung dar. Gerade im Notfall, z.B. bei einem Legionellen-Befund, zählen Verlässlichkeit und Geschwindigkeit umso mehr. Mobile Heizzentralen sind für diesen Einsatzzweck konzipiert und können Brauchwarmwassertemperauren von bis zu 85°C dauerhaft erzeugen.

    Rund-um-Service
    Rund um die Uhr steht Hotmobil mit Hauptsitz in Gottmadingen und acht weiteren Niederlassungen (München, Heilbronn, Frankfurt, Bochum, Hamburg, Hannover, Berlin, Leipzig) mit eigenem Fachpersonal und einem umfangreichen Mietanlagenpark zur Verfügung. Ein fachkundiger Ansprechpartner analysiert, organisiert und realisiert das konkrete Anliegen des Kunden. Dabei werden die Mietkosten abhängig von der Einsatzdauer Tag genau abgerechnet.

    Einer der wichtigsten Grundsätze des Unternehmens ist neben der Serviceorientierung und dem hohen Qualitätsanspruch die Nähe zum Kunden und die genaue Analyse dessen Bedürfnisse.

    Mieten ist wirtschaftlich
    Wer mietet, bindet sein Kapital nicht für Investitionen, sondern bleibt frei, dieses an anderer Stelle im Unternehmen für gesundes Wachstum einzusetzen. Damit belasten Leihgeräte nicht den Cash-flow oder gar die die Kreditlinie und schaffen ein besseres Verhältnis von Aktiva und Verbindlichkeiten. Weiterer Vorteil: gemietete Dampf- oder Heizzentralen verursachen keine Wartungskosten.


    Mobile Heizzentralen gibt es in den Leistungsklassen von 40 bis 2.500 Kilowatt. Sie kommen als Wärmeübergangsversorgung oder zur thermischen Desinfektion zum Einsatz. (Bildquelle: Hotmobil Deutschland GmbH)

     

    Hotmobil-Kundenberater
    Jörg Heinl
    Mobil 01 74/19 13 202

    https://hotmobil.de/dampf

     

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Diese Magazine könnten Sie auch interessieren:

    Copyright 2021 by Dr. Harnisch Verlag