Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen
    Anzeigen

    Vitalstoffe

    Das Magazin für Mikronährstoffe und deren Wirkungen

    Ausgabenarchiv

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Aktuelle Ausgabe
    Aktuelle Studien

    Metabolisches Syndrom und Entzündungsmarker – Abhilfe durch Zitrus-Flavonoide

    Anzeigen
  • Ein Wissenschaftler-Team der Universität von Sao Paulo in Brasilien widmete sich der Frage, inwieweit dem metabolischen Syndrom und den damit einhergehenden Entzündungszuständen bei Fettleibigkeit entgegengewirkt werden kann. Die Forscher, die vom U.S. Horticultural Research Laboratory im USDA’s Agricultural Research Service unterstützt wurden, entwickelten ein Studien-Modell mit Mäusen. Die Ergebnisse der Analyse wurden im Journal of Nutritional Science veröffentlicht.

    Eriocitrin ist ein hochwirksames Zitrus-Flavonoid, das sowohl entzündungshemmende als auch antioxidative Eigenschaften besitzt. Dabei kamen unterschiedliche Dosierungen zum Einsatz, die über einen Zeitraum von acht Wochen an fettleibige Mäuse verabreicht wurden.

    Das Zitrus-Flavonoid stellte signifikante Reduzierungen der Cholesterin- und Triglyceridwerte sowie der Marker für Insulinresistenz bei niedrigen (10 und 25 mg/kg Körpergewicht) und hohen (100 mg/kg Körpergewicht) Dosen unter Beweis. Dabei zeigte sich, dass eine Dosierung von 25 mg/kg Körpergewicht die erfolgreichste Wirkung erzielte.

    Die Forscher kommentierten die Resultate wie folgt: „Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass niedrige Dosen von diätetischem Eriocitrin in der Lage sind, den schädlichen Effekten einer fettreichen Ernährung entgegenzuwirken und Risikofaktoren des metabolischen Syndroms und chronischer Krankheiten im Zusammenhang mit Fettleibigkeit zu verhindern. Außerdem kann die Verwendung niedrigerer Dosen dazu beitragen, unbeabsichtigte Komplikationen zu vermeiden, die möglicherweise bei viel höheren Dosen potenter antioxidativer Präparate wie Eriocitrin auftreten.“

    Details der Studie

    Für die neue Studie wurden 40 männliche C57BL/6J-Mäuse über einen Zeitraum von vier Wochen mit einer fettreichen Diät (HFD) gefüttert, um Fettleibigkeit zu induzieren. Anschließend wurden sie nach dem Zufallsprinzip in vier verschiedene Gruppen aufgeteilt und erhielten für weitere vier Wochen unterschiedliche Dosen Eriocitrin: 0, 10, 25 oder 100 mg pro kg Körpergewicht. Eine zusätzliche Kontrollgruppe bekam über die gesamten acht Wochen eine Standarddiät verabreicht.

    Die Untersuchung ergab, dass die besten Ergebnisse in der Gruppe mit 25 mg/kg zu beobachten waren, mit einer Reduzierung der Triglyceride um 31%, des Gesamtcholesterins um 6% und der Leber-Triacylglycerine um 28%, verglichen mit der Gruppe mit fettreicher Ernährung, die kein Eriocitrin erhielt.

    Darüber hinaus war die genannte Dosierung mit einer Verringerung der Lipidperoxidation um 19% verbunden, während die Marker der Insulinresistenz, einschließlich des Resistins und des Insulinresistenzindexes, ebenfalls signifikant abnahmen. Auch der Serum-Glukosespiegel erfuhr mit 25% eine deutliche Reduktion, desgleichen konnte eine Senkung des Insulinspiegels um 35% verzeichnet werden.

    Dr. Thais Cesar, außerordentliche Professorin für Ernährung an der Sao Paulo State University und korrespondierende Autorin der Studie, bewertete die Resultate wie folgt: „Die meisten Studien über Eriocitrin haben nicht seine Wirkung auf Adipositas-induzierte Stoffwechselstörungen analysiert, und da die weltweite Rate der Fettleibigkeit weiter zunimmt, hielten wir es für wichtig, das Thema weiter zu untersuchen. Eriocitrin verbesserte signifikant metabolische, entzündliche und oxidative Stress-Parameter über mehrere Biomarker hinweg, was sein Potenzial belegt, die Entwicklung von entzündlichen Komplikationen zu verzögern. Wir freuen uns darauf, in Zukunft weitere Forschungen durchzuführen.“

    Quelle:  VITALSTOFFE 2/2021

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Diese Magazine könnten Sie auch interessieren:

    Copyright 2021 by Dr. Harnisch Verlag