Eine Publikation des Dr. Harnisch Verlags

    • de
  • Anzeigen
  • Anzeigen
  • Food Technologie

    Magazin für Inhaltsstoffe, Herstellung und Verpackung von Lebensmitteln ist die Fachpublikation für Führungskräfte im deutschsprachigen Raum, sowie einigen Ländern Osteuropas.

    Weitere Infos zum Magazin

    Diese Fachzeitschrift wird als E-Paper mit interaktiven Inhalten angeboten.

    Zur aktuellen Ausgabe
    Cargill

    Cargill, Inc. verdoppelt die Geldpreisverleihung des Friedensnobelpreises mit einer Spende von 1 Million Dollar an das Welternährungsprogramm USA

    Anzeigen
  • Cargill, ein Partner des Welternährungsprogramms der USA, kündigte eine großzügige Spende von 1 Million US-Dollar zu Ehren des Friedensnobelpreises 2020 des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen an. Die Spende von Cargill soll die umfangreichen Bemühungen der Organisation belohnen, den Hunger zu bekämpfen und eine konfliktfreie Welt zu schaffen.

    Die Bekämpfung des Hungers ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen schätzt, dass die Zahl der stark hungernden Menschen bis Ende 2020 auf eine Viertelmilliarde Menschen ansteigen könnte. Deshalb ruft Cargill, Inc. den US-Unternehmenssektor dazu auf, sich der Kampagne „Stop Starvation Now“ anzuschließen und dafür zu sorgen, dass Millionen von stark hungernden Menschen die Nahrung erhalten, die sie zum Überleben benötigen.

    Erst letztes Jahr haben Cargill und das WFP in einem einwöchigen Innovations-Bootcamp in München zusammengearbeitet, um Start-ups dabei zu unterstützen, ihre Ideen im Kampf gegen den Hunger zu verwirklichen.

    „Es war sehr beeindruckend, die vielen verschiedenen und innovativen Ideen zur Bekämpfung des Welthungers zu erleben, die von den Start-Ups entwickelt werden. Diese Partnerschaft und das gemeinsame Erarbeiten von neuen Ideen und deren Verwirklichung wird uns dabei helfen, das globale Ziel einer Welt ohne Hunger zu erreichen”, sagt Cargill-Deutschland-Chef Ludger te Laak.

    „Das Nobelkomitee hätte keine bessere Organisation für den Friedensnobelpreis wählen können. Das WFP hat unermüdlich daran gearbeitet, dem systemischen Hunger ein Ende zu setzen, und wir freuen uns sehr, sie zu ehren, indem wir die Gewinnsumme verdoppeln”, so Michelle Grogg, Vizepräsidentin für Corporate Responsibility bei Cargill. „Dieser Beitrag in Höhe von 1 Million US-Dollar baut auf unserer 20-jährigen Partnerschaft zur Förderung von Ernährungssicherheit und zur Förderung der Lebensgrundlagen von Landwirten weltweit auf. Zudem möchten wir andere ermutigen, sich dem WFP anzuschließen und es zu unterstützen, da wir alle gemeinsam daran arbeiten müssen, den systemischen Hunger zu beenden und ein sicheres, nachhaltiges und erschwingliches Ernährungssystem für alle zu gewährleisten”.

    „Der Friedensnobelpreis und die großzügige Spende von Cargill sind eine Anerkennung an die Mitarbeiter des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, die jeden Tag ihr Leben aufs Spiel setzen, um mehr als 100 Millionen hungernde Kinder, Frauen und Männer auf der ganzen Welt mit Nahrung und Hilfe zu versorgen”, sagte Barron Segar, Präsidentin und CEO des Welternährungsprogramms der USA. „Es geht um Leben und Tod – im wahrsten Sinne des Wortes – für Millionen von Menschen, die immer näher an den Rand des Verhungerns geraten. Cargills Unterstützung ist entscheidend, um Leben zu retten und Millionen von Menschen Hoffnung zu geben, die von der globalen COVID-19-Pandemie betroffen sind, und denen, die in das Kreuzfeuer von Kriegen geraten sind.“

    Nutzen Sie die Vorzüge eines Abonnements:
    Abonnieren Sie unsere Fachzeitschriften und Magazine bequem online und wir senden Ihnen bereits die nächste Ausgabe druckfrisch zu.

    Leseexemplar anfordern

    Unsere Magazin-App:

    Diese Magazine könnten Sie auch interessieren:

    Copyright 2020 by Dr. Harnisch Verlag